DE   /   EN

Wertanalyse

> Tabelle vergrößern
Kennzahlen   2011/12 2010/11 Veränderung in % 2009/10
1) Vorjahreszahl angepasst (siehe Anhang Erlätuerung 2. Berichterstattung nach IFRS)
2) Die gewichteten durchschnittlichen Kapitalkosten wurden mit einem Eigenkapitalkostensatz von 9,1 % und einem Fremdkapitalkostensatz nach Steuern von 4,0 % sowie mit einem 50,0 %igen Eigenkapitalanteil berechnet.
3) Bereinigt um Impairments und Einmaleffekte. Um die Entwicklung des Wertbeitrags konsistent zu ermitteln, wird die Marktbewertung der Beteiligung an der Verbund AG nicht im Capital Employed berücksichtigt.
ROE 1) % 7,6 7,6 7,4
Durchschnittliches Eigenkapital 1) Mio. EUR 3.089,7 3.095,5 –0,2 3.076,2
WACC nach Ertragsteuern 2) % 6,5 6,5 6,5
Operativer ROCE (OpROCE) 3) % 6,9 7,5 –0,7 6,4
Durchschnittliches Capital Employed 1) 3) Mio. EUR 4.647,0 4.395,4 5,7 3.952,4
Geschäftsergebnis nach Ertragsteuern (NOPAT) 1) 3) Mio. EUR 318,8 331,4 –3,8 254,5
EVA ®1) Mio. EUR 16,7 45,7 –63,4 –2,4
> Tabelle vergrößern
Konzern-Bilanz 30.09.2012 30.09.2011 Veränderung in 30.09.2010
1) Vorjahreszahl angepasst (siehe Anhang Erläuterung 2. Berichterstattung nach IFRS)
Kurzfassung Mio. EUR Mio. EUR Mio. EUR % Mio. EUR
Aktiva          
Langfristige Vermögenswerte          
Immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen 3.412,3 3.349,4 62,9 1,9 3.179,2
At Equity einbezogene Unternehmen
und sonstige Beteiligungen
1.717,4 1.884,5 –167,1 –8,9 1.811,7
Sonstige langfristige Vermögenswerte 924,3 849,1 75,2 8,9 751,3
  6.053,9 6.083,0 –29,1 –0,5 5.742,1
Kurzfristige Vermögenswerte 809,3 787,4 21,9 2,8 989,1
Summe Aktiva 6.863,2 6.870,4 –7,2 –0,1 6.731,2
Passiva          
Eigenkapital 1)          
Gezeichnetes Kapital und Rücklagen der Aktionäre der EVN AG 1) 2.768,3 2.804,1 –35,8 –1,3 2.679,5
Nicht beherrschende Anteile 245,4 361,7 –116,3 –32,2 345,7
  3.013,7 3.165,8 –152,1 –4,8 3.025,3
Langfristige Schulden 1)          
Langfristige Finanzverbindlichkeiten 1.933,3 1.591,3 342,0 21,5 1.726,4
Latente Steuerverbindlichkeiten und
langfristige Rückstellungen 1)
609,9 624,0 –14,1 –2,3 677,0
Vereinnahmte Baukosten- und Investitionszu-
schüsse und übrige langfristige Verbindlichkeiten
519,4 506,8 12,6 2,5 461,0
  3.062,6 2.722,2 340,5 12,5 2.864,5
Kurzfristige Schulden          
Kurzfristige Finanzverbindlichkeiten 49,4 311,6 –262,2 –84,1 205,2
Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten 737,5 670,8 66,7 9,9 636,2
  786,9 982,4 –195,5 –19,9 841,5
Summe Passiva 6.863,2 6.870,4 –7,2 –0,1 6.731,2

Ergebnis und Dividende je Aktie

Mit 7,6 % entwickelte sich die Eigenkapitalrentabilität (ROE) bedingt durch ein geringeres Ergebnis nach Ertragsteuern und ein niedrigeres Eigenkapital im Vergleich zum Vorjahr stabil.

Die operativen Steuerungskennzahlen veränderten sich in der Berichtsperiode wie folgt: Nach 45,7 Mio. Euro im Vorjahr wird ein erwirtschafteter Wertbeitrag (Economic Value Added, EVA®) in Höhe von 16,7 Mio. Euro sowie ein Rückgang der Rentabilität des im Unternehmen gebundenen Gesamtkapitals (Operativer Return on Capital Employed, OpROCE) von 7,5 % auf 6,9 % ausgewiesen.

Die durchschnittlichen Kapitalkosten nach Steuern (Weighted Average Cost of Capital, WACC) wurden unter Berücksichtigung der spezifischen Unternehmens- und Länderrisiken unverändert mit 6,5 % angesetzt.

Quickfinder 

Zuletzt besuchte Seiten