Ökologische Leistungsindikatoren

Die Verantwortung gegenüber künftigen Generationen hat eine hohe Bedeutung bei der Ausübung der Geschäftstätigkeit der EVN. Ein vorrangiges Ziel ist es, die Grundsätze nachhaltig umweltorientierter Unternehmensführung ausgehend von Niederösterreich auch in den ausländischen Tochtergesellschaften zu implementieren. Mit ihren Projekten und Dienstleistungen im Segment Umwelt leistet die EVN einen maßgeblichen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.

Das zentrale Thema der EVN Umweltaktivitäten ist – wie in EN18 als eigentlicher Hauptindikator der Electric Utility Sector Supplements gefordert – der Klimaschutz. Die EVN leistet durch die Forcierung erneuerbarer Energieträger, durch effizienzsteigernde Maßnahmen sowie umfassende Beratung ihrer Kunden/innen zur Reduktion ihres Energiebedarfs einen wesentlichen Beitrag zur Klimazielerreichung Österreichs. Das Klimaschutzmanagement der EVN umfasst folgende Ansätze:

  • Forcierung erneuerbarer Energiequellen
  • Steigerung der Energieeffizienz der eigenen Produktionsanlagen
  • Nutzung und Erforschung neuer und innovativer Technologien, u. a. im Bereich erneuerbare Energiequellen, CCS-Technologien und CO2-Verwertung, Demand Side Management
  • Information und Beratung der Kunden/innen zur Steigerung der Energieeffizienz
  • Aktiver Ausbau alternativer Mobilitätskonzepte wie Elektromobilität, Compressed Natural Gas (CNG) und Biogas
  • Sensibilisierung der Öffentlichkeit und der Mitarbeitenden
  • Innerbetriebliche Maßnahmen zum Umwelt- und Klimaschutz

Der Beitrag der EVN zum Umwelt- und Klimaschutz ist in allen Geschäftsbereichen ein zentraler Aspekt und wird im Magazinteil des Ganzheitsberichts deutlich sowie auf der Homepage der EVN unter www.evn.at/verantwortung näher behandelt.

Quickfinder

Zuletzt besuchte Seiten

Weiterführende Links