Editorial

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,
sehr geehrte Damen und Herren,

auf Grundlage einer soliden Position in unserem Heimmarkt Niederösterreich und in den Kernmärkten Bulgarien und Mazedonien zeichnen wir für die nachhaltige Versorgung von rund 4,6 Millionen Kunden mit Energie und Trinkwasser verantwortlich und tragen damit entscheidend zu Lebensqualität und wirtschaftlicher Prosperität in diesen Regionen bei. Versorgungssicherheit spielt dabei die zentrale Rolle – heute ebenso wie in Zukunft.

Überaus wichtig ist uns dabei eine ausgewogene Berücksichtigung der Interessen aller unserer Stakeholder. Ihre Anliegen bilden die Leitschnur unserer Konzernstrategie, die sich – auf der Grundlage unserer Unternehmenswerte und klarer Zielvorstellungen – eng an der EVN Wesentlichkeitsmatrix orientiert. Als Mitglied des UN Global Compact sehen wir uns zudem der Einhaltung globaler Prinzipien ethischen wirtschaftlichen Handelns verpflichtet und leisten mit unseren Nachhaltigkeitsmaßnahmen einen konkreten Beitrag zur Erfüllung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals).

Dass es seit jeher Teil unserer Unternehmens-DNA ist, die Anliegen unserer Stakeholder zu wahren, zeigt ein Blick in das Archiv der EVN. Eindrücklich vor Augen geführt hat dies zuletzt die Vorbereitung einer Ausstellung über historische Werbe- und Kommunikationsmittel in unserer Direktion. Wir möchten auch Ihnen auf den folgenden Seiten Gelegenheit zu einem virtuellen Rundgang durch diese Ausstellung geben und wünschen Ihnen viel Freude bei diesem Ausflug in die Welt der „beständigen Werte“ der EVN.

Beständigkeit signalisiert auch das Ergebnis des vergangenen Geschäftsjahres 2016/17 – und das verstehen wir nicht nur als Bestätigung unseres bisherigen Kurses, sondern gleichzeitig als Auftrag für die Zukunft. Denn solide operative Cash Flows sind die Voraussetzung dafür, dass wir unserer hohen Verantwortung gegenüber unseren Stakeholdern weiterhin gerecht werden können.

Im Sinn unseres Anspruchs an eine stabile Dividendenpolitik möchten wir ein positives Signal für unsere Aktionäre setzen. Deshalb werden wir der 89. Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2016/17 die Ausschüttung einer Dividende von 0,44 Euro zuzüglich einer einmaligen Bonusdividende von 0,03 Euro pro Aktie vorschlagen. Diese Bonusdividende soll dem Umstand Rechnung tragen, dass die Verbesserung unseres Konzernergebnisses auch auf außerordentliche Umstände im abgelaufenen Geschäftsjahr, etwa die jahreszeitbezogenen außergewöhnlichen Temperaturen, und andere positive Rahmenbedingungen, zurückzuführen war.

Mag. Stefan Szyszkowitz, MBA
Sprecher des Vorstands

Dipl.-Ing. Franz Mittermayer
Mitglied des Vorstands

Y
EVN GHB 2016/17