DE   /   EN

Nachhaltigkeit in der Unternehmensstrategie

Die strategische Ausrichtung der EVN orientiert sich in einem hohen Ausmaß an den Interessen der internen und externen Stakeholder. Als Grundlage für den Abgleich zwischen der Konzernstrategie und den Stakeholder-Interessen dient die Wesentlichkeitsmatrix. Diese systematisierte Darstellung der wesentlichen Nachhaltigkeitsthemen aus Sicht der Unternehmensführung sowie externer Experten wurde zuletzt im Zuge der Stakeholder- Befragung im Jahr 2014 überarbeitet und aktualisiert. Die Verankerung von Nachhaltigkeitsaspekten in der Unternehmensstrategie und damit im Kerngeschäft der EVN erfolgt auf Basis der sechs wichtigsten Handlungsfelder der Wesentlichkeitsmatrix:

  • Versorgungssicherheit
  • Kunden im Fokus
  • Nachhaltige Energieerzeugung und Klimaschutz
  • Verantwortungsvoller Arbeitgeber
  • Umweltschutz und Ressourcenschonung
  • Nachhaltige Unternehmenswertsteigerung

Die nächste Stakeholder-Befragung ist für das Jahr 2017 in Vorbereitung. Auf Basis ihrer Ergebnisse sollen Form und Inhalt der EVN Wesentlichkeitsmatrix überarbeitet und aktualisiert werden.

  • GRI-Indikatoren: Abgrenzung der wesentlichen Aspekte innerhalb und außerhalb der Organisation (G4-20 und 21)

Quickfinder 

Zuletzt besuchte Seiten